0€-E-Mail-Serie für deine wirkungsvolle Website:

Welches Ziel willst du mit deiner Website erreichen?​

Diese Frage solltest du dir am besten schon vor dem Erstellen deiner Website stellen. Falls du das nicht getan hast, ist es aber nicht zu spät dafür.

In einer 5-teiligen E-Mail-Serie zeige ich dir…

0€-E-Mail-Serie für deine wirkungsvolle Website:

Welches Ziel willst du mit deiner Website erreichen?

Diese Frage solltest du dir am besten schon vor dem Erstellen deiner Website stellen. Falls du das nicht getan hast, ist es aber nicht zu spät dafür.

In einer 5-teiligen E-Mail-Serie zeige ich dir…

Für wen ist die E-Mail-Serie?

Für jede, die eine Website hat oder möchte und noch kein Website-Ziel festgelegt hat.

Wenn du dein Website-Ziel kennst, ...

Zur 5-teiligen E-Mail-Serie anmelden und ...

dein Website-Ziel definieren!

natürlich alles kostenlos!

Was bringt dir die Website-Checkliste?

Erfahre welche Schritte du umsetzen kannst, damit ...

Hi, Ich bin Anita,

lebe auf einem Segelboot und unterstütze Frauen dabei, ihre Website selbst zu erstellen, gestalten und optimieren.

Vor mehr als einem Jahrzehnt habe ich meine erste Website mit WordPress erstellt. Danach habe ich WordPress eine Weile nicht mehr genutzt.

Bis ich 2020 meinen Job als Angestellte im öffentlichen Dienst gegen einen Unverpackt Online Shop getauscht habe. Ich habe viel Zeit & Liebe in den Aufbau des Shops gesteckt. Dabei habe ich die Grenzen von WordPress & Elementor ausgereizt und die Website laufend optimiert.

Bald wurde mir klar, dass der Shop selbst nicht meine wahre Leidenschaft war. Viel mehr begeisterte mich die Gestaltung und Optimierung mit Elementor, dem bekannten PageBuilder für WordPress.

Immer wieder wollten Kund*innen und Lieferant*innen wissen, wer meinen Shop erstellt hat. Und so begann ich zu überlegen und stellte mir die Frage:

» Kann ich den Sprung in die Selbständigkeit als Webdesignerin wagen? (Wie du siehst, habe ich den Mut aufgebracht.)

In den vergangenen Jahren habe ich komplette Websites für Selbstständige entwickelt. Jetzt ist es mein Ziel, Frauen dabei zu unterstützen, ihre Website selbst zu kreieren und optimieren. Genau so, wie ich es selbst gemacht habe.

Vor mehr als einem Jahrzehnt habe ich meine erste Website mit WordPress erstellt. Danach habe ich WordPress eine Weile nicht mehr genutzt.

Bis ich 2020 meinen Job als Angestellte im öffentlichen Dienst gegen einen Unverpackt Online Shop getauscht habe. Ich habe viel Zeit & Liebe in den Aufbau des Shops gesteckt. Dabei habe ich die Grenzen von WordPress & Elementor ausgereizt und die Website laufend optimiert.

Bald wurde mir klar, dass der Shop selbst nicht meine wahre Leidenschaft war. Viel mehr begeisterte mich die Gestaltung und Optimierung mit Elementor, dem bekannten PageBuilder für WordPress.

Immer wieder wollten Kund*innen und Lieferant*innen wissen, wer meinen Shop erstellt hat. Und so begann ich zu überlegen und stellte mir die Frage:

» Kann ich den Sprung in die Selbständigkeit als Webdesignerin wagen? (Wie du siehst, habe ich den Mut aufgebracht.)

In den vergangenen Jahren habe ich komplette Websites für Selbstständige entwickelt. Jetzt ist es mein Ziel, Frauen dabei zu unterstützen, ihre Website selbst zu kreieren und optimieren. Genau so, wie ich es selbst gemacht habe.

Hi, Ich bin Anita,

lebe auf einem Segelboot und unterstütze Frauen dabei, ihre Website selbst zu erstellen, gestalten und optimieren.

Vor mehr als einem Jahrzehnt habe ich meine erste Website mit WordPress erstellt. Danach habe ich WordPress eine Weile nicht mehr genutzt.

Bis ich 2020 meinen Job als Angestellte im öffentlichen Dienst gegen einen Unverpackt Online Shop getauscht habe. Ich habe viel Zeit & Liebe in den Aufbau des Shops gesteckt. Dabei habe ich die Grenzen von WordPress & Elementor ausgereizt und die Website laufend optimiert.

Bald wurde mir klar, dass der Shop selbst nicht meine wahre Leidenschaft war. Viel mehr begeisterte mich die Gestaltung und Optimierung mit Elementor, dem bekannten PageBuilder für WordPress.

Immer wieder wollten Kund*innen und Lieferant*innen wissen, wer meinen Shop erstellt hat. Und so begann ich zu überlegen und stellte mir die Frage:

» Kann ich den Sprung in die Selbständigkeit als Webdesignerin wagen? (Wie du siehst, habe ich den Mut aufgebracht.)

In den vergangenen Jahren habe ich komplette Websites für Selbstständige entwickelt. Jetzt ist es mein Ziel, Frauen dabei zu unterstützen, ihre Website selbst zu kreieren und optimieren. Genau so, wie ich es selbst gemacht habe.

Vor mehr als einem Jahrzehnt habe ich meine erste Website mit WordPress erstellt. Danach habe ich WordPress eine Weile nicht mehr genutzt.

Bis ich 2020 meinen Job als Angestellte im öffentlichen Dienst gegen einen Unverpackt Online Shop getauscht habe. Ich habe viel Zeit & Liebe in den Aufbau des Shops gesteckt. Dabei habe ich die Grenzen von WordPress & Elementor ausgereizt und die Website laufend optimiert.

Bald wurde mir klar, dass der Shop selbst nicht meine wahre Leidenschaft war. Viel mehr begeisterte mich die Gestaltung und Optimierung mit Elementor, dem bekannten PageBuilder für WordPress.

Immer wieder wollten Kund*innen und Lieferant*innen wissen, wer meinen Shop erstellt hat. Und so begann ich zu überlegen und stellte mir die Frage:

» Kann ich den Sprung in die Selbständigkeit als Webdesignerin wagen? (Wie du siehst, habe ich den Mut aufgebracht.)

In den vergangenen Jahren habe ich komplette Websites für Selbstständige entwickelt. Jetzt ist es mein Ziel, Frauen dabei zu unterstützen, ihre Website selbst zu kreieren und optimieren. Genau so, wie ich es selbst gemacht habe.

das sagen Frauen,

die die Website-Checkliste bereits nutzen:

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

Hol dir die Website-Checkliste

und finde heraus, welche Bereiche deiner Website du noch optimieren darfst.

Zur 5-teiligen E-Mail-Serie anmelden und ...

dein Website-Ziel definieren!

natürlich alles kostenlos!

Website-Checkliste für eine gute & sichere Website für 0 €

Die Website-Checkliste ist dein Kompass auf dem Weg zu einer WordPress-Website, mit der du deinen Besucher*innen in Erinnerung bleibst.